Persönlichkeits-Workshops

Männersache 50.0 - Den Wechsel positiv gestalten


"Ändere die Dinge, wie Du sie betrachtest
und
die Dinge die Du betrachtest ändern sich.
(Wayne W. Dyer)


Das Mannsbild
D
as Mannsbild wird im Duden als “starker, männlicher Mann” bezeichnet. Und wenn wir Männer ehrlich sind, sehen wir uns auch gerne so. Nur die Wahrheit, die wir natürlich niemand zeigen wollen und schon gar nicht den Frauen in unserem Umfeld, sieht anders aus. Mannsbilder sind eben nicht immer stark oder männlich, sondern wir haben unsere ureigenen und individuellen Höhen und Tiefen.


Die Höhen erzählen wir gerne, schmücken sie mit schönen Worten aus und würden dabei gerne vor unseren Zuhörerinnen und Zuhörern zum Helden werden. Aber unsere Tiefen, die behalten wir lieber für uns, denn wir wollen ja nicht als "unmännlich" gelten und unsere Generation hat es auch nie so richtig gelernt, über Gefühle zu sprechen. Das Mantra unserer Erziehung "darüber spricht man nicht, erzähl es bloß niemanden" hängt wie ein Vakuum über uns und hat uns all die Lebensjahr "schützend" begleitet.

Wir 50.0 plus Männer, zu Neudeutsch Best Agers, sind von einer Generation erzogen worden, die in den meisten Fällen noch geprägt war von Krieg und Zerstörung - da blieb keine Zeit für eine offene, emotionale Erziehung. Männern Ü50, die im Herbst ihres Lebens angekommen sind und das Arbeitsleben sich in Richtung Ruhestand bewegt, können manchmal nur schwer oder gar nicht über ihre Befindlichkeiten sprechen. Wenn wir das aber nicht können, wie wollen wir dann für unsere Söhne, unsere Enkelkinder und unsere jungen männlichen Kollegen zum Vorbild werden? Wie wollen wir unsere Lebensweisheit, unser Wissen, unsere Berufserfahrung, an den "Mann" bringen, wenn wir nicht darüber sprechen, was in uns vorgeht?

"Mann Mach Mit" - lass uns endlich über uns reden - offen, ehrlich, ungeschminkt
Die Idee für diesen Workshop entstand, als ich am Abend mit männlichen Seminarteilnehmern, alle so in meinem Alter, also 50+, bei einem Glas Wein zusammen gesessen bin. Nach intensiven Seminartagen hatten wir uns bei unserem letzten gemeinsamen Abend angeregt über das Thema Älterwerden bei Männern und die damit verbundenen Ängste und die körperlichen und seelischen Veränderungen unterhalten.Dieses Gespräch wurde von einer Energie getragen, die für mich und wohl für alle anderen Gesprächsteilnehmer unbeschreiblich war. Es war toll sich mit Männern in einem offenen Gespräch über "Männerthemen" auszutauschen. Egal welches Thema angeschnitten wurde, alle Anwesenden gingen darauf ein und haben ihre eigenen persönlichen Erfahrungen und Ansichten mitgeteilt. Da war nichts peinlich. Eine Entspanntheit und Gelassenheit, die auch ich in all den Jahren so noch nie erlebt hatte, füllte den Raum. Alles lief gut bis zu dem Zeitpunkt als eine weibliche Seminarteilnehmerin zu unserer Runde stieß. Wie abgesprochen verstummten alle Männer am Tresen gleichzeitig und ich hatte den Eindruck, wie wenn sich die positive Energie plötzlich in peinliches Unbehagen verwandeln würde.

Nach diesem Erlebnis war für mich klar, dass es an der Zeit ist, dass sich Männer im geschützen Raum unter Gleichgesinnten endlich einmal in Ruhe austauschen dürfen. Wie wichtig es ist, dass auch Themen angesprochen werden, über die "Mann" sonst nicht spricht:

  • Nachlassende Tatkraft
  • Mobbing / Ausgrenzung durch jüngere Kollegen
  • Reizbarkeit
  • Gefühlsschwankungen
  • Innere Unruhe
  • Nachlassen der Konzentration
  • Veränderung im Schlafverhalten
  • Gewichtsveränderungen
  • Nachlassen der Lust auf Sexualität

und, und, und ... Themen, die uns Männer unter anderem bewegen und natürlich auch Themen, die Du/ Ihr in den Workshop einbringt.

Mein Ziel: Dieser Workhop soll Dich im JETZT und in die Zukunft begleiten
Du fühlst Dich von meinen Worten angesprochen? Auch Du möchtest einmal in Ruhe darüber reden und philosophieren, wie es Dir mit dem Älterwerden in einer Welt geht, die auf Jugend, Schnelligkeit und Attraktivität ausgerichtet ist? Du möchtest endlich einmal ansprechen, was Dir schon so lange auf der Seele brennt? Du hattest bisher nicht den Mut einmal genauer hinzusehen, was nicht so gut läuft, was Dich antreibt oder vielleicht auch ausbremst?

Dann lade ich Dich hierzlich zu meinem Workshop ein, wo ich Dir jetzt schon versprechen kann, dass es nichts geben wird, was nicht an- und ausgesprochen wird, wenn Du / Ihr es wollt. Gemeinsam arbeiten wir unsere Themen auf und wir machen eines, was wir Männer so oft nicht machen und Frauen dann doch so viel besser können als wir: WIR REDEN - IN RUHE!

Hab den Mut über Dich zu sprechen, das ist der erste Schritt zu mehr Wohlbefinden in Deinem Leben! Ohne Schritte keine Veränderung! Ohne Veränderung herrscht Stillstand! Und für Stillstand sind wir 50.0 plus noch viel zu jung!

Ich begleite Dich und Euch gerne dabei, dem Stillstand die Stirn zu bieten und das Älterwerden als das zu akzeptieren, was es ist - ein verdammt spannender Prozess, den wir mit Gelassenheit und Neugierde angehen sollten.

Veränderungen zulassen - den Wechsel positiv gestalten - weil Du es Dir Wert bist.

Sie haben Interesse an unserem Persönlichkeitsworkshop? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Termine auf Anfrage.